Kalenderbild Oktober: Besuch Hindenburg

Da morgen ein Feiertag ist, zeigen wir bereits heute unser Kalenderbild zum Monat Oktober. Das Foto ist am 10.10.1930 während des Besuchs von Paul von Hindenburg in Aachen entstanden.

Der damalige Reichspräsident Hindenburg besuchte die Stadt Aachen auf seiner im Juli 1930 begonnenen Rheinlandreise. Dieser Besuch hatte für die Stadt und ihre Bewohner große Bedeutung, da nicht oft Präsidenten oder andere bekannte Persönlichkeiten die Stadt Aachen besuchten.

Ein paar Hintergrundinformationen zu Hindenburg: Paul von Hindenburg wurde am 2. Oktober 1874 in Posen geboren und starb am 02. August 1934 auf Gut Neudeck in Ostpreußen.

Nach einer durchschnittlichen militärischen Laufbahn erlangte Hindenburg durch die “Schlacht von Tannenberg” im Ersten Weltkrieg unerwartet Ruhm und war bis zum Ende des Ersten Weltkriegs in führender Position an allen wichtigen Handlungen und Entscheidungen des Deutschen Reiches maßgeblich beteiligt. Geschickt verstand er es, sein Ansehen in der Bevölkerung trotz der militärischen Niederlage 1918 zu bewahren. Im Jahre 1925 wurde er zum zweiten Reichspräsidenten der Weimarer Republik gewählt. Am 30. Januar 1933 berief Paul von Hindenburg Adolf Hitler zum Reichskanzler. Hindenburgs (Mit-)Verantwortung für diese Entscheidung und für die Errichtung der nationalsozialistischen Diktatur wird in der Forschung bis heute kontrovers diskutiert. Zuletzt hat Wolfram Pyta mit seiner Hindenburg-Biographie von 2007  einen neuen Erklärungsversuch für Hindenburgs Handeln in der Weimarer Staatskrise vorgelegt.

Paul von Hindenburg war in 150 deutschen Städten Ehrenbürger, unter anderem auch hier in Aachen. Die Verleihung zum Ehrenbürger der Stadt Aachen erfolgte im Oktober 1930.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges erkannten ein paar Städte Hindenburgs Ehrenbürgerschaft aufgrund seiner Rolle während der Errichtung der NS-Diktatur ab. Ebenfalls wurden in ganz Deutschland viele Straßen und Plätze, die seinen Namen trugen, umbenannt. Ein Beispiel hierfür ist der „Schlossplatz“ in Münster, der bis März 2012 noch „Hindenburgplatz“ hieß. Auch die „Theaterstraße“ in Aachen hieß vom 01. August 1915 bis zum 01. Dezember 1944 „Hindenburgstraße“. Bei der Ehrenbürgerschaft Hindenburgs agierte die Stadt Aachen jedoch anders. Der Stadtrat trat dafür ein, dass Hindenburg weiterhin Ehrenbürger der Stadt bleibt. Er begründete dies damit, dass Hindenburg sich „um das Wohl und die Demokratie der Stadt Aachen verdient gemacht hat.”

Hindenburg

Fotosammlung. Signatur: 9_a

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Digitale Angebote, Kalenderbild, Präsentationen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.