Studentische Zeichen in Aachen – Ein viel größeres Thema als man erwartet

Vor einigNeues_Dokument_2019-10-08_11.57.28_1[1]er Zeit brachte unser Archivar, Herr Dr. Klaus Graf, uns ein Exemplar der Rheinischen Heimatspflege (2/2019. Jg. 56) mit und bat uns diesen in unsere kleine aber feine Bibliothek aufzunehmen. Ich muss zugeben, dass ich zuerst nicht wirklich wusste, was dieses unscheinbar aussehende Heft mit der RWTH zu tun haben sollte. Erst nachdem ich darauf aufmerksam gemacht wurde, fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Im Inneren dieses Heftes gibt es einen sehr interessanten Aufsatz von Thomas Kreft mit dem Titel „Studentische Zeichen in Aachen“.

Und dieser Aufsatz hat es in sich! Thomas Kreft schreibt lebhaft, anschaulich und dennoch argumentativ untermauert. Er zieht einen erzählerischen Bogen von der Hofschule in der Pfalz über das erste Kolleg der Jesuiten bis zu unserer geliebten RWTH. Er beschreibt etwas, was ich zugegebener Weise oft aus den Augen verliere. Die studentischen Zeichen fern von den Universitätsbauten. In seinem dargestellten Rundgang durch die Stadt Aachen zeigt er die studentischen Auswirkungen auf die Gestaltung des Hauptbahnhofs und des Puppenbrunnens ebenso auf wie die Tatsache, dass die Häuser der Verbindungen das Stadtbild prägen.

Thomas Krefts lesenswerter Aufsatz hat mich zum Nachdenken angeregt. Es hat mich die Schönheit Aachens in einem neuen Licht sehen lassen und mich aufmerksamer durch die Stadt gehen lassen.

Neugierig geworden auch ein wenig auf Spurensuche zu gehen wie Thomas Kreft? Wir haben in unserem Archiv auch einiges zu studentischen Kooperationen und studentischen Verbindungen. Wer auch gerne ein wenig Indiana Jones spielen möchte und wie ich die „geheimen Zeichen“ und „unerforschten Hinterlassenschaften“ der Studenten verschiedener Jahrzehnte (und sogar Jahrhunderte!) und ihrer Verbindungen erforschen möchte, kann dies jeder Zeit gerne in unseren Öffnungszeiten tun.

Für diejenigen, die eine kleine Einstiegshilfe in diese Thematik brauchen haben wir ein Findmittel mit möglicherweise hilfreichen Akten zusammengestellt rund um das Thema studentische Kooperationen und Studentenverbindungen an der RWTH. Also auf geht’s Spurenforscher*innen, Historiker*innen und jene, die es mal werden wollen. Hier gibt es reichlich zu erkunden!

 

 

Studentische KorporationenNeues_Dokument_2019-10-08_11.57.28_2[1]

910: Verordnungen und Bitten; Verordnungen des Rektors und Senats aus Anlass der Vorgänge beim Kaiserkommers am 26.01.1904 und 28.02.1904; Schlagende Verbindungen bitten um größeren Fechtsaal, 17.10.1904

297: Bücher; Verzeichnis der Korporationen und Vereinigungen Im WS 1931/32; „Aus dem Leben der Studentenschaft der TH Aachen“ Juli 1932-Juni 1933

428: Verzeichnis der Korporationen und studentischen Vereinigungen an der TH nach dem Stand vom SS 1935, vom 3.5.1938

3023:  Verzeichnis 1946-1947

1011: Verzeichnis der Vertretung der Aachener Korporationen (VDAK) angehörigen Korporationen, Stand 1.06.1951 / Frage der Satisfaktion bei schlagender Verbindung (Senat 15.12.1955, TOP 8b)

148: Studentische Verbindungen an der TH Aachen 1953

286: Korrespondenz mit dem Rektor unter anderem über Ausstellung der akademischen Verbindung „Germania“ 1956

1996: Verzeichnis 1959-1964

GA 1961: Engler, Peter/ Schnecke, Harald: Die studentischen Verbindungen. In: Aachen. Rheinisch Westfälische Technische Hochschule. Hg. V. Dr. Anton Kurze. Aachen: AWEG Max Kurz, 1961, S. 293.

GA 1995/3: S.60 1970-1995 (für wie, siehe GA 1961)

S 011: Beteiligung der Burschenschaft „Teutonia“ an der 100-Jahr-Feier, ca. 1970

S 012: „Aachener Korporationen 1870-1970“ Broschüre zur Hundertjahrfeier, 1970

12144: Rektorreden, 20.06.1986- 21.02.1986; Grußwort des Rektors Prof. Ohlenbusch zum Festkommers des Conventes der Aachener Korporationen, 18.01.1985

12147: Ansprachen des Rektors; Rektorreden, 1.06.1988-12.12.1988; Ansprache des Rektors Prof. Habetha anlässlich des Marktfrühschoppens der Aachener Korporationen, 05.06.1988

12148: Reden des Rektors, 21.12.1988-07.07.1989; Ansprache des Rektors Prof. Habetha anlässlich des Marktfrühshoppens der Aachener Korporationen, 04.06.1989 (in Vertretung: Prof. Kerner)

12149: Reden des Rektors, 18.8.1989 – 15.10.1990; Ansprache des Rektors Prof. Habetha anlässlich des Marktfrühshoppens der Aachener Korporationen, 23.06.1990

Studentenverbindung

1317: Jubiläen, Kongresse, sonstige Veranstaltungen; Einladungen von Studentenverbindungen, stud. Vereinigungen, Lehrstühlen der TH, anderen Universitäten der Stadt AC, Vereinigungen von Politikern zu Veranstaltungen, Feiern und Kongressen; März 1964 – März 1967

Einzelne Studentenverbindungen

„Agricola“ Akademischer Verein an der T.H. Aachen -AMA, Jg. 1949, S. 208: Gründungsdatum. 22.07.1947; kurze Übersicht über den Zweck der Vereinigung

Akademischer Architektenverein -In Festschrift 1870/1920, S. 411-467, vor allem S. 447-449.

Akademisches Collegium -AMA Jg. 1949, S. 208: Gründungsdatum: 28.02.1948; kurze Übersicht über den Zweck der Vereinigung

Akademischer Yachtclub -N 0106-D, S. 265: Senat genehmigt am 03.11.1966 ihre Satzung -N 0106-E, S. 7v: Senat genehmigt am 12.12.1968 Satzungsänderung

Akademische Vereinigung Aachen (AVA) -AMA, Jg. 1949 S. 208: Gründungsdatum: 07.02.1947; kurze Übersicht über den Zweck der Vereinigung

Akademische Vereinigung für Bauingenieure -AMA, Jg. 1950, S. 301f: Akademische Vereinigung für Bauingenieure, Gründungsdatum: 08.07.1949, Kurzbericht von Helmut Graefe A.V. Montania-Aachen -In Festschrift 1870/1920, S. 411-467, vor allem S. 459-460.

Baltia (Katholisch-Deutsche Studenten-Verbindung in Danzig) -Kc Bal: Festschrift der Katholisch-Deutschen Studenten-Verbindung „Baltica“ in Danzi (K.D.St.V.), 1904-1979, Aachen, 1979 -Kc Bal: K.d.St.V. Baltia_Danzig in Aachen

Burschenschaft Teutonia – In Festschrift 1870/1920, S. 411-467. Vor allem S. 463-466. -Kc Teu: 100 Jahre Aachener Burschenschaft Teutonia

Christlich-Demokratischer Hochschulring (CDH) -AMA, Jg. 1949, S. 208: Gründungsdatum 03.12.1947; kurze Übersicht über den Zweck der Vereinigung -AMA, Jg. 1950, S. 299-301: „Das Wesen und die Zielsetzung des Christlich-Demokratischen Hochschulrings (CDH) der TH Aachen“, von Jürgen Burghartz -2996: Satzung und Korrespondenz 1952/53

Collegium Politicum -N 0106-B, S. 106 v.: Senat Satzung wird am 21.02.1963 vom Senat genehmigt

Corona Academica -AMA, Jg. 1949, S. 208: Gründungsdatum: 25.02.1948; kurze Übersicht über den Zweck der Vereinigung -AMA Jg. 1950, S. 298: „Corona Academica“, Kurzbericht von Wilhelm Berndgen -Photos: AMA, Jg. 1950, S. 298, Photo 2.13

Corps Borussia Breslau zu Köln -2996: Satzung und Korrespondenz 1953/54

CV Philisterzirke -Kc Phi: 100 Jahre CV-Philisterzirkel

Eurocia -N 0106-C, S. 129v: Senat genehmigt am 12.05.1966 unter Voraussetzung zweier Abänderungen deren Satzung

Fliegergruppe Aachen -N 0106-D, S. 265: Senat genehmigt am 03.11.1966 ihre Satzung. Sie soll gebeten werden, mit der schon bestehenden „Akademischen Fliegergruppe“ Kontakt aufzunehmen, um Interessenkollisionen zu vermeiden

Freisoziale Hochschulgruppe -N 0103, S. 306-313: Genehmigungsverfahren, Satzung

General- Union Palästinischer Studenten -N 0106-C, S. 129f.: Senat genehmigt trotz Bedenken des Rechtsrats der Hochschule deren Satzung (Voraussetzung: mindestens 15 arabische Studenten palästinischer Herkunft müssen vorhanden sein)

Griechische Studentenvereinigung -N 0106-D, S. 191f.: Senat stimmt am 19.01.1967 ihre Satzung zu.

Hochschulgruppe Aachen der Studentenmission in Deutschland -N 0106-B, S. 31f.: Als studentische Vereinigung vom Senat am 27.06.1963 anerkannt

Hüttenmännische Vereinigung -AMA, Jg. 1949, S. 208: Gründungsdatum: 17.07.1947; kurze Übersicht über den Zweck der Vereinigung

Iberischer und Lateinamerikanischer Studentenverein -N 0106-C, S. 129: Dessen Satzung wurde am 12.05.1966 vom Senat genehmigt

Internationaler Studentischer Bund, Gruppe Aachen -AMA, Jh. 1949, S. 208: Gründungsdatum: 20.03.1948; kurze Übersicht über den Zweck der Vereinigung

Israelische Studentenvereinigung -N 0106-B, S. 19: Als studentische Vereinigung vom Senat am 25.07.1963 anerkannt -12121: Besuch aus Israel

Katholische Deutsche Studenten-Verbindung Bergland -Kc Ber: 50 Jahre K.d.St.V. Bergland -Kc Ber/1: 75 Jahre K.d.St.V. Bergland

Katholischer Studentenverein Carolinga -In Festschrift 1870/1920, S. 411-467, vor allem S. 449-451.

Katholische Deutsche Studenten-Verbindung Frankonia -In Festschrift 1870/1920, S. 411-467, vor allem S. 454-457. -Kc Fra: 100 Jahre K.d.St.V. Frankonia -Kc Fra/1: 75 Jahre K.d.St.V. Frankonia

Katholische Deutsche Studenten-Verbindung Kaiserpfalz -Kc Kai: K.d.St.V. Kaiserpfalz zu Aachen in CV

Katholischer Studentenverein Wiking -In Festschrift 1870/1920, S. 411-467, vor allem S. 466-467. Korps Delta -In Festschrift 1870/1920, S. 411-467, vor allem S. 451454

Korps Marko-Guestphalia -In Festschrift 1870/1920, S. 411-467, vor allem S. 457-459.

Luxemburgische Studentenverbindung / Akademischer Verein “D’Letzebuerger” S 5060: Enthält: Kopien der Satzung von 1915/16 und 1952; Kopie des “Bierkomment des Akademischen Vereins “D’Letzebuerger”, Aachen 1909.

Marchia Aachen -Kc Mar: 100 Jahre Marchia

Mittel- und Ostdeutsche Studentenvereinigung -N 0106-B, S- 108: Gegründet am 24.07.1961 durch Zusammenschluss: „Vereinigung heimatvertriebener, Sachgeschädigte und aus der SBZ verdrängter dt. Studenten (VHDS) in Aachen“. „Bund Ostpreußischer Studierender (BOSt) in Aachen“, „Schlesische Studenten in Aachen“ Ihre Satzung am 21.02.1963 vom Senat genehmigt

Nationalsozialistischer Deutscher Studentenbund an der TH Aachen -AMA, Jg. 1941, S. 38-42: Bericht von Werner Rauterkus: „Der Nationalistische Deutsche Studentenbund an der Technischen Hochschule zu Aachen. Entwicklung, Arbeit und Aufgabe der Kameradschaften“

Norddeutsche Hochschulgruppe -AMA, Jg. 1949, S. 208: Gründungsdatum: 07.09.1948, kurze Übersicht über den Zweck der Vereinigung

Politischer Arbeitskreis (PAK) -N 0106-E, S. 22-34: Senat beschloss am 02.11.1968, Anerkennung als Studentische Vereinigung nicht auszusprechen. Am 23.11.1968 Beschluss aufgehoben. N 0106-E, S. 46v: Senatssitzung vom 02.11.1968 -N 0106-E, S. 5v-6v: Senat genehmigt unter Vorbehalt einer Änderung seine Satzung (Sitzung vom 12.12.1968)

Pyramide -AMA, Jg. 1950, S. 302: „Eine neue studentische Vereinigung, die Pyramide“, Kurzbericht von Peter Hammerschmid

Sängerschaft Germania zu Aachen -297: Aufgeführt im Verzeichnis d. Korporationen im WS 1932/33

Sozialistischer Deutscher Studentenbund, Hochschulgruppe Aachen (SDS) -N 01016-D, S. 32: Satzung vom Senat anerkannt (1.04.1967) -N 0106-E, S. 22-34: Am 02.11.1968 beschloss der Senat, seine Anerkennung als studentische Vereinigung zurückzuziehen Am 23.11.1968 wurde der Beschluss aufgehoben -N 0106-E, S. 46v: Senatssitzungsbeschluss vom 02.11.1968

Studentenhilfe e.V. -AMA Jg. 1950, S. 296f.: Satzung der Studentenhilfe e.V.

Studentische Sozialistische Arbeitsgemeinschaft -3023,3: Genehmigung ihrer Gründung, 15.02.1946 -AMA Jg. 1949, S. 208: Gründungsdatum: 13.01.1947; kurze Übersicht über den Zweck der Vereinigung

Turnerschaft Rheno-Borussia -In Festschrift 1870/1920, S. 411-467, vor allem S. 460-463.

Vereinigung Irakischer Studenten an der RWTH Aachen -N 0106-C, S. 77: Senat genehmigt am 30.06.1966 ihrer Satzung

Verein für Berg- und Hüttenleute an der T.H. Aachen -AMA, Jg. 1949, S. 208: Gründungsdatum: 12.11.1946; kurze Übersicht über den Zweck der Vereinigung

Verein zur Förderung der politischen Bildung -N 0106-B, S. 106v: Seine Satzung wird am 21.02.1963 vom Senat genehmigt.

Weinheimer Corps e.V. -Kc WSC/1: Neubeginn der Weinheimer Corps nach 1945

Wingolfsverbindung Chattia -N 0106-C, S. 56: Deren Satzung wird unter der Voraussetzung anerkannt, dass die Paragraphen 3 und 5 so gefasst werden, dass nur Studenten der RWTH (nicht der PH) aufgenommen werden können. (Senatssitzung vom 8.07.1966) -N 0106-D, S. 152: Senat hebt am 09.03.1967 seinen Beschluss vom 28.07.1966 dahingehend auf, dass auch Studenten der PH aufgenommen werden können

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Allgemeines, Archivbibliothek, Veröffentlichungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.