Kalenderbild Februar 2019: Die rätselhafte Postkarte

02_12.1.3. j

Sig. 12.1.3.j

Das Kalenderbild für den Februar 2019 stellt uns alle vor ein kleines Rätsel. Es stammt aus einem Nachlass, der dem Archiv überlassen wurde. Der Nachlass selbst besteht aus den verschiedensten, alten Postkarten, die Gebäude und Personen der RWTH Aachen im frühen und späten 20. Jahrhundert darstellen. Die vorliegende Fotografie zeigt ein Gruppenbild, auf dem 16 Männer unterschiedlichen Alters posieren. Sie alle tragen leicht verschmutzte Arbeitskleidung und halten in ihrer Mitte ein Schild mit der Aufschrift „Elektrowerkstatt 1925“. Wer die Männer auf der Postkarte waren und zu welcher Institution sie innerhalb der Hochschule gehörten, ist uns leider nicht bekannt. Der einzige Hinweis, der überhaupt ihre Zugehörigkeit zur Universität bestätigt, ist der Bleistiftvermerk „TH Aachen“, der in feiner Handschrift auf die Rückseite der Karte gezeichnet wurde.

Welchen Aufgabenbereich die Männer speziell abdeckten, ist leider nicht überliefert. Wir können nur vermuten, dass sie entweder dem Fachbereich Elektrotechnik zugehörten und eventuell Studenten und Dozenten aktiv bei Beratung, Aufbau und Durchführung von Versuchen bzw. Testobjekten unterstützt haben oder, dass sie allgemein für die Instandhaltung der Universität und ihrer Gerätschaften zuständig waren und die gerade defekten Maschinen der einzelnen Fachschaften in ihrer Elektrowerkstatt reparierten. Vielleicht halfen sie auch bei Beidem. Gehen wir davon aus, dass die Männer auf unserer Postkarte ähnliche Arbeiten verrichteten, wie heute die Angestellten der Elektro-und Elektronikwerkstatt des Institutes für Allgemeine Mechanik der RWTH Aachen, dann hätten die Arbeiter der Elektrowerkstatt im Jahre 1925 wissenschaftliche Mitarbeiter betreut, ihnen bei der Inbetriebnahme von Versuchsanlagen geholfen sowie eigene Elektroniker ausgebildet.

Unsere rätselhafte Postkarte kann uns zwar leider nicht die Namen der auf ihr abgebildeten Männer verraten und auch nicht, welche Tätigkeiten die 16 ausgeführt haben. Doch gibt sie uns einen ganz entscheidenden Hinweis: eine Universität kann nicht allein durch Professoren und Studenten bestehen. Sie ruht auf den Schultern der Männer (und Frauen), die mit Zuverlässigkeit, Fleiß, und Geschicklichkeit konstruieren, reparieren und betreuen. Ohne sie wäre die RWTH Aachen heute nicht Arbeitergeber und Ausbildungsstätte für tausende von Menschen aus aller Welt. Für jeden Einzelnen von uns gilt heute genauso, wie für die Männer auf dem Bild:

„Wer sein Handwerk von der Pike auf gelernt hat, hat bestes Rüstzeug für das Leben“

Richard von Weizsäcker (1920 – 2015)

Quelle: https://gutezitate.com/zitat/103466

Dit bericht is geplaatst in Allgemein, Kalenderbild. Bookmark de permalink.

Reacties zijn gesloten.