Kalenderbild Juni: Aquarell von Otto Gruber

Diesen Freitag zeigen wir euch ein Aquarell (Salzburg 1907) von Otto Gruber, unser Kalenderbild für Juni.

Aquarell Gruber

Salzburg 1907

Otto Gruber wurde am 16. Mai 1883 in Offenburg geboren und studierte Architektur an den Technischen Hochschulen in München und Karlsruhe.

In dem Jahr, als dieses Aquarell entstand, machte er seine Diplom-Hauptprüfung und schlug eine Beamtenlaufbahn als Regierungsbauführer bei Friedrich Ostendorf, dem damals führenden Architekten, ein. 1914 bis 1918 folgten seine Promotion zum Dr. Ing. und seine Habilitation in Karlsruhe. Ab 1928 war Gruber dann bis 1950 Ordinarius für Baukonstruktionslehre an der RWTH Aachen.

Von 1934 bis 1937 wurde er zum Rektor der RWTH berufen und ab 1938 war er zehn Jahre lang Prorektor. In seiner Antrittsrede zum Rektor 1934 gelobte er die Treue zu Adolf Hitler und förderte die „Nazifizierung“ des Hochschulwesens. 1937 trat er dann – wie viele seiner Zeitgenossen – in die NSDAP ein.

Gruber setzte sich verstärkt für den Ausbau der Hochschule ein. Unter seiner Leitung als Rektor wurde der Neubau des Instituts für Bildsame Formgebung, die Errichtung der Institute für Schweißtechnik und für Textiltechnologie, sowie der Beginn des Aulaneubaus veranlasst. Am 30. September 1950 emeritierte er und wurde ein Jahr später zum Ehrensenator der RWTH gewählt, in Anerkennung seiner Dienste an der Hochschule.

 Gruber verstarb am 24. Januar 1957 in Aachen.

1.2.1_Gru_I

1.2.1_Gru_I

Seine Hauptarbeitsgebiete umfassten die Baugefügelehre, die Baugeschichte des Mittelalters, die Westwerke deutscher Dome und die deutschen Bauern- und Ackerbürgerhäuser.

Als er am 12. Mai 1934 zum Rektor der RWTH ernannt wurde, befasste er sich in seiner Rektoratsrede mit dem Thema „Über die Möglichkeiten einer Erziehung zur deutschen Baukunst“; er wollte sich von der herrschenden „baukünstlerischen Anarchie“ abwenden und darauf hinweisen, die Baukunst stattdessen wieder als deutsche Kunst zu betrachten.

Seine Skizzenbücher und Zeichnungen galten als Vorbilder für den werdenden Architekten und verdeutlichen die zahlreichen Themenbereiche, mit denen Gruber sich befasste.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Digitale Angebote, Kalenderbild veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.