Neue Schenkung für das Hochschularchiv

Die “Festschrift zum Wiederaufbau des Hauses der Studentenschaft der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen” (1950) herausgegeben vom Vorstand der Studentenhilfe gibt auf 300 Seiten einen Einblick in das studentische Leben der Nachkriegszeit. In Beiträgen mehrerer Autoren werden verschiedene Aspekte, wie beispielsweise “Junges Formstreben” oder “Tradition und Entwicklung” angesprochen. So beschreibt Otto Gruber mit einem humoristisch-fiktiven Dialog zwischen Professor und Student, wie sich Ersterer einen Studenten der TH um 1950 wünschen würde. “Alles Lernen geschieht also mit dem Hinblick auf das erkennende Forschen.” (S. 188)

Mit zahlreichen Bildern rund um die Stadt und die Hochschule gibt der uns jetzt geschenkte Sammelband einen schönen Überblick über Lernen und Leben an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule um 1950.

Festschrift zum Wiederaufbau des Hauses der Studentenschaft der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen, hrsg. v. Vorstand der Studentenhilfe E.V. Düsseldorf 1950.

Dieser Beitrag wurde unter Archivbibliothek, Veröffentlichungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.